2. Bernina Suot / Berninahaus / Berninahäuser

 

Das Gasthaus gibt es seit 1515. Es kann also 2015 das 500jährige Jubiläum feiern.

Die Poststelle wurde am 01.07.1882 eröffnet, es bestand aber schon ein Telegraphenbureau.

 

berninahaus

 

berninahaus
bis 1882: Der Telegraphenstempel wurde als Poststempel verwendet. Dabei wurde der untere Teil (Telegr.) abgedeckt.

 

berninahaus
wie oben (Kopie aus dem Auktionskatalog Sommer 2015 der Firma Jean-Paul Bach)

 

berninahaus
Berninahaus als Stich ....

 

berninahaus
...als Schwarz/Weissfotografie (1900)...

 

berninahaus
...und coloriert

 

berninahaus



KGberninahausKG
01.07.1882 bis 01.07.1907

berninahaus

 

KGberninahausKG
01.07.1907 bis 01.08.1909 (während des Bahnbaus)

 

berninahaus
wie oben

KGberninahausKG
01.08.1909 bis 1911

 

berninahaus


KGberninahausKG
1911 bis 1925


berninahaus
wie oben, mit Bahnpoststempel Samaden - Tirano

 

berninahaus
altes Stationsgebäude

berninahaus
wie oben

berninahaus
1920 wurde ein neues Gebäude erstellt.

 

berninahaus
1925 bis 01.10.1931

 

KGberninahausKG
01.10.1931 bis 01.02.1944

 

berninahaus
wie oben

 

KGberninahausKG
01.02.1944 bis 13.07.1967

 

berninahaus


berninahaus
13.07.1967 bis 18.10.1980

 

berninahaus
wie oben (Liebe Heidi, schick bitte einem so "netten" Gottibuben kein Päckli!!!)

 

berninahaus
20.10.1980 bis 28.05.1983

 

berninahaus
Letzttag

 

berninahaus
1985: Die Poststelle ist aufgehoben, das Schild wegmontiert.

berninahaus

Schönes Dokument aus der Zeit wo die gute alte PTT bemüht war, mit vielen Poststellen dem Volk nahe zu sein. So auch in diversen Bahnhöfen der RhB, diese Postbüros wurden vom Stationshalter der RhB geführt und brachten ihm dadurch eine besser Auslastung des Arbeitspensums. Bernina Suot, das kleine Bahnhöfchen direkt an der Strasse, wo der Stations- und Posthalter bei jedem Zug den Verkehr aufhalten musste, um die Passagiere gefahrlos ein- und aussteigen zu lassen. Hier hat er soeben den Abfahrbefehl für den Zug gegeben und wendet sich wieder seinen Büros zu. Das Foto ist ein Schnappschuss aus dem Zugsfenster und ist dadurch ein wunderbares Zeitdokument worden. Als ich von der Schliessung dieser Post vernahm, erinnerte ich mich sofort an dieses Foto und ich wusste sogleich, dass ich da irgend etwas basteln muss für den Letzttag der Post. Das Resultat ist hier abgebildet und ist der Beginn einer schon fast 40-jährigen Dokumentation aller zu schliessenden Postbüros.

000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000Andreas Wittwer, Suhr

berninahaus

pfeillinks
pfeillinks