7. Portein / Purtein

 

 cazis

Der Baumstamm tragende Bär ist das Attribut des Heiligen Gallus (Heiliger), des Patrons der reformierten Dorfkirche.

Portein war Zentrum eines Personenverbands von altfreien Bauern, welche die niedere Gerichtsbarkeit selbst innehatten und später in der Gerichtsgem. Heinzenberg aufgingen.

Bevölkerungsmässig war Portein 2000 mit 26 Einwohnern die kleinste Gemeinde Graubündens. Als Kleingemeinde ohne Schule, Laden, Post und Wirtschaft musste das Bauerndorf, in dem keine Romanischsprachigen mehr leben, viele Aufgaben in Gemeindeverbänden angehen, was 2010 zur Gemeindefusion führte.

Seit dem 1. Januar 2010 bilden die Gemeinden Cazis, Portein, Präz, Sarn und Tartar die politische Gemeinde Cazis.

1850 hatte Purtein 58 Einwohner und erhielt eine Postablage.

 

portein 

 

KGporteinKG
1850 bis 1875

 

portein
wie oben

 

KGporteinKG
wie oben

portein

 

KGporteinKG
1875 bis 1925

 

portein
wie oben

 

KGporteinKG
01.10.1925 bis 13.07.1967

 

portein
Portein, im Hintergrund Sarn

 

portein
13.07.1967 bis 18.10.1980

 

portein
wie oben

 

portein
Letzttag Stempel ohne Stundenzahl

 

portein
20.10.1980 bis 31.12.1984

 

portein
Letzttag

 

 

 

pfeillinks
pfeilrechts