10. Thusis

 

 

thusis

Das Wappen beruht auf dem Gerichtssiegel des Heinzenbergs aus dem Jahr 1584.

 

Thusis wurde 1156 erstmals urkundlich erwähnt (curtim de Medezenu et Tosana) und verdankt sowohl seine Entstehung als auch seine spätere Entwicklung dem Transitverkehr zum San Bernardino-Pass und zum Splügenpass. Die Gründung Thusis' hängt mit Bau und Sicherung der Rheinbrücke zusammen, der Entwicklungsschub mit der Verlegung der Durchgangsstrasse ans linke Rheinufer und dem Ausbau des Durchgangs durch die Via-Mala-Schlucht ab 1473, um der Konkurrenz anderer Alpenpässe entgegenzuwirken, da sich vor dem Hindernis der Schlucht der Verkehr staute. Durch den Bau von zwei Brücken 1738/39 und eine Verlegung gefährlicher Strassenteile sowie eine weitere Neuverlegung der Strecke 1821 bis 1823 wurde die Via Mala endgültig gezähmt. Im Laufe der Zeit wurde das Etappenziel Thusis mit Stallungen für 400 Pferde, Gasthäusern und Einkaufsläden immer wichtiger. Die Bedeutung lässt sich daran messen, dass die Gelder zum Wiederaufbau nach dem grossen Brand von 1845 bis aus Zürich, Lindau, Ravensburg, Hamburg, Mailand und Venedig kamen.

1850 hatte Thusis 769 Einwohner und besass schon seit etwa 1840 ein Postbureau. 

 

 

thusis 

 

thusis
1846 

 

KGthusisKG
1847 

 

thusis 

 

thusis
1861 (Geldsendung) 

 

thusis
1850 bis 1868 (Bei frühen Abstemplungen sind die beiden Malteserkreuze links und rechts deutlicher sichtbar.) 

 

KGthusisKG
wie oben 

 

thusis
wie oben 

 

KGthusisKG
wie oben 

 

thusis
wie oben 

 

thusis
1868 bis 1890 

 

thusis
wie oben 

 

thusis 

 

thusis
01.06.1878 bis 1954 

 

KGthusisKG
wie oben 

 

thusis
01.08.1886 bis 1931 

 

KGthusisKG
wie oben 

 

thusis
1931 bis 1939 

 

KGthusisKG
27.06.1913 bis 1920 

 

KGthusisKG
wie oben 

 

thusis
1920 bis 20.12.1940 

 

KGthusisKG
Stempel links: wie oben, Stempel rechts: 1931 bis 1939 

 

thusis
1940 wurde der Lorbeer entfernt, der Stempel aber nicht repariert. 

 

thusis
wie oben 

 

thusis
Aber jetzt war es Zeit für die Reparatur. 

 

thusis
Irgendwann um 1942 wurde er repariert (Rot = alte Version, Schwarz = reparierte Version. 

 

KGthusisKG
1942 bis 1961 

 

thusis
wie oben 

 

thusis 

 

thusis
16.08.1927 bis 1965 

 

thusis
13.07.1939 bis 1965 

 

thusis
wie oben 

 

KGthusisKG
wie oben 

 

KGthusisKG
wie oben 

 

thusis
31.01.1945 bis 1965 

 

KGthusisKG
wie oben 

 

thusis
wie oben 

 

thusis
15.02.1946 bis 1965 

 

thusis
20.09.1950 bis 26.02.1951 

 

thusis
wie oben 

 

KGthusisKG
27.02.1951 bis 04.12.1968 (vereinfachte Bilddarstellung) 

 

thusis
04.02.1961 bis 1965 

 

KGthusisKG
wie oben 

 

thusis

 

thusis000thusis 

 

thusis 00thusis
02.02.1965 bis 07.03.1966 (ohne Postkreis) 

 

thusis
wie oben (c) 

 

thusis
ab 02.02.1965 

 

thusis
ab 07.03.1966 (a-Stempel) 

 

thusis
ab 07.03.1966 (b-Stempel) 

 

thusis
ab 07.03.1966 (c-Stempel) 

 

thusis
ab 07.03.1966 (d-Stempel) 

 

thusis
05.12.1968 bis 10.11.1979 

 

thusis
ab 17.09.1979 (f-Stempel) 

 

thusis
ab 12.11.1979 

 

thusis
ab 03.09.1981 (g-Stempel) 

 

thusis 

 

thusis 

 

 

Poststelle Thusis Bahnhof Postreisende

thusis
01.08.1954 bis 04.03.1968 

 

thusis
wie oben 

 

thusis
ab 04.03.1968 (e-Stempel, in Thusis Bahnhof verwendet) 

 

thusis
wie oben 

thusis

 

 

pfeillinks
pfeillinks