11. Tenna

 

tenna

Die Figur des heiligen Valentin entstammt den Gemeindesiegeln, wo sie auch als thronende Figur dargestellt wurde.

Das Dorf Tenna wurde wahrscheinlich von aus dem Wallis eingewanderten Walsern gegründet, damals allerdings noch etwas höher am Hang. Das alte Dorf lag dort, wo heute das «Tenner Kreuz» steht. Das Gebiet der heutigen Streusiedlung Tenna wurde durch Rodungen erst später bewohnbar gemacht. Das älteste Dokument, in dem Tenna erwähnt wird, ist ein Kaufvertrag aus dem Jahre 1398, deshalb konnte 1998 das 600-Jahr-Jubiläum mit einem grossen Dorffest begangen werden. Der Name Tenna wird mit dem Worte Tenn(e) ‹geschlossener Platz zur Lagerung von Geräten, Heu &c.› in Verbindung gebracht. Die Gemeinde teilt sich in fünf Fraktionen, nämlich Acla (1235 m) und Egschi (1254 m) an der Talstrasse, und auf einer Sonnenterrasse darüber Usserbärg (1644 m), Mitti (1643 m) und Innerbärg (1609 m).
Am 1. Januar 2013 fusionierte sie mit den Gemeinden Valendas, Versam und Safien zur neuen Gemeinde Safiental.

1850 hatte Tenna 162 Einwohner und erhielt eine Postablage. 1885 wurde Tenna mit einer Kommunalstrasse erschlossen und hat ab 1964 ganzjährigen Postautobetrieb.

 

tenna

Tenna im Sommer und im Winter

tenna
Foto ETH-Bildarchiv (Swissair)

 

KGtennaKG
1850 bis 1880

 

tenna


tenna


KGtennaKG
1880 bis 01.06.1906

 

tenna

 

tenna
Das waren noch Zeiten: Vollpension von 7 bis 8.50 Fr.

 

tenna



KGtennaKG
01.06.1906 bis 13.07.1967

 

KGtennaKG
wie oben

 

tenna


tenna
13.07.1967 bis 18.10.1980

 

tenna
Letzttag Stempel ohne Stundenzahl

 

tenna
20.10.1980 bis 28.05.1988

 

tenna
Aushilfsstempel 16. / 17. 09.1985

 

tenna
wie oben

 

tenna



tenna
Letzttag alte PLZ

 

tenna
neue PLZ: 30.05.1988 bis 12.01.2008


tenna
wie oben


tenna


tenna
Letzttag

 

tenna
Postagentur im Dorfladen ab 14.01.2008

 

tenna



tenna
neuer a-Stempel

pfeillinks
pfeillinks