9. Poschiavo

 

poschiavo

Die Bedeutung der im Tal gemachten Funde aus römischer Zeit konnte noch nicht abschliessend geklärt werden. Sicher ist die frühmittelalterliche Landnahme vom Veltlin her. Der Ort Postclave und dessen Taufkirche, wahrscheinlich die spätere Stiftskirche San Vittore, werden urkundlich im Jahr 824 erwähnt. Verstärkt wurde das Puschlav im 11. Jahrhundert besiedelt. Aus jener Zeit stammen die Kirchen San Pietro bei Poschiavo und San Romerio oberhalb des Puschlaversees.

Die Dauersiedlungen liegen zumeist an oder in der Nähe der Talstrasse und werden in drei Gruppen (squadri) eingeteilt:

Squadra del Borgo, bestehend aus dem Hauptort (Borgo, Poschiavo im engeren Sinne) und dem Dorf Cologna;
Squadra di Aino, nördlich gelegen, bestehend aus dem Dorf San Carlo und den Weilern Somaino, Angeli Custodi, Percosta und Permunt;
Squadra di Basso, südlich gelegen, bestehend aus Sant'Antonio mit Campiglione, Li Curt und La Rasiga, Prada mit Annunziata, Le Prese mit Cantone, Pagnoncini und einem Teil von Miralago.

Ausserdem umfasst das Gemeindegebiet eine Vielzahl von Maiensässen und Alpsiedlungen.

1850 hatte Poschiavo 1000 Einwohner und erhielt ein Postbureau, nach dem es schon seit 1842 eine Postablage gehabt hatte.



poschiavo


KGposchiavoKG
1842 bis 1848

 

poschiavo


KGposchiavoKG
1846 bis 1856

 

KGposchiavoKG
wie oben

 

KGposchiavoKG
1856 bis 1870

 

KGposchiavoKG
1856 bis 1870

 

KGposchiavoKG
1860 bis 1875

 

poschiavo
wie oben

 

poschiavo


poschiavo
1875 bis 01.02.1940

 

poschiavo
wie oben

 

KGposchiavoKG
02.12.1904 bis 1921

 

KGposchiavoKG
wie oben

 

KGposchiavoKG
1921 bis 1945

 

poschiavo
wie oben

 

KGposchiavoKG
1945 bis 1961

 

poschiavo
wie oben

 

poschiavo


KGposchiavoKG
28.01.1913 bis 1921

 

KGposchiavoKG
1921 bis 1933

 

KGposchiavoKG
17.11.1933 bis 1961

 

poschiavo
29.02.1940 bis 18.01.1965

 

poschiavo
wie oben

 

poschiavo

 

KGposchiavoKG
10.09.1958 bis 17.04.1966

 

poschiavo
01.09.1961 bis 18.01.1965

 

poschiavo
wie oben

 

poschiavo
15.09.1961 bis 18.01.1965

 

KKGGposchiavoKG
wie oben

 

poschiavo


poschiavo00poschiavo00poschiavo
18.01.1965 bis 05.12.1966 (a-, b- und c-Stempel)

 

poschiavo
18.04.1966 bis 03.01.2000

 

poschiavo
wie oben

 

poschiavo
ab 05.12.1966 (a-Stempel)

 

poschiavo
ab 05.12.1966 (b-Stempel)

 

poschiavo
wie oben

 

poschiavo
ab 05.12.1966 (c-Stempel)

 

poschiavo
wie oben

 

poschiavo


poschiavo
ab 03.01.2000

 

poschiavo


poschiavo

pfeillinks
pfeillinks