20. Campocologno

 

Politisch gehört das Dorf zur Gemeinde Brusio. Campocologno liegt zwischen Brusio und dem italienischen Tirano direkt an der Grenze. Mit einer Höhe von 553 m.ü.M ist Campocologno der tiefstgelegene Ort des Puschlavs. Das Dorf hat rund 100 Einwohner, einen Strassenzoll, eine Kirche (Baujahr 1910–1914), ein Kraftwerk und einen Bahnhof.

1859 hatte Campocologno 124 Einwohner und es erhielt am 07.06.1864 ein Postbureau.

 

campocologno


KGcampocolognoKG
07.06.1864 bis 1874

 

KGcampocolognoKG
1874 bis 1893

 

KGcampocolognoKG
Telegraph befand sich im Postbüro, darum gab es keine Telegraphstempel.

 

KGcampocolognoKG
01.12.1893 bis 1930

 

KGcampocolognoKG
1930 bis 1939

 

campocologno

 

campocologno
20.01.1939 bis 25.07.1952

 

campocologno


campocologno
30.07.1909 bis 1935

 

KGcampocolognoKG
wie oben

 

campocologno
1935 bis 1949

 

KGcampocolognoKG
wie oben

 

campocologno
1950 bis 1961

 

KGcampocolognoKG
wie oben

 

campocologno
01.10.1922 bis 18.01.1965

 

KGcampocolognoKG
wie oben

 

KGcampocolognoKG
16.07.1930 bis 18.01.1965

 

KGcampocolognoKG
01.08.1952 bis 18.01.1965

 

campocologno
24.08.1961 bis 18.01.1965

 

campocologno

 

campocologno00campocologno
18.01.1965 bis 21.11.1966 (a- und c-Stempel)

 

campocologno
18.01.1965 bis 21.11.1966 (b-Stempel)

 

campocologno
18.01.1965 bis 24.10.2014

 

campocologno


campocologno
21.11.1966 bis 24.10.2014 (a-Stempel)

 

campocologno
wie oben

 

campocologno
21.11.1966 bis 24.10.2014 (b-Stempel)

 

campocologno
21.11.1966 bis 24.10.2014 (c-Stempel)

 

campocologno


campocologno
Letzttag

 

campocologno
Letzttag

campocologno
ab 04.11.2019: Post Agentur 7744 Campocologno Shell Marantelli, Li Geri 129

campocologno

campocologno

 

 

Zollstempel Campocologno

 

campocologno

 

campocologno

 

 

 

pfeillinks
pfeillinks