Im Januar 2014: Wie es zu dieser Seite kam ...

Als Bündner mit Bürgerort Saas im Prättigau hatte ich schon immer einen tiefen Bezug zu meinem Heimatkanton. Von meinem Vater erbte ich die Freude am Briefmarken sammeln. Und eines Tages erwachte in mir der Wunsch, von jeder Ortschaft im Kanton einen Poststempel zu besitzen. Und wie es der Zufall (oder die Vorsehung) wollte, lernte ich in der gleichen Woche DIE Kapazität auf diesem Gebiet kennen: Karl Gebert aus Ebnat-Kappel. Es stellte sich heraus, dass er ein lückenloses Verzeichnis aller bündnerischen Poststellen mit sämtlichen Stempelvarianten seit 1850 geschaffen hatte. Das war natürlich der perfekte Einstieg in mein neues Sammelgebiet. Sein Stempelverzeichnis und sein umfassendes Wissen auf diesem Gebiet sind mir eine unersetzliche Hilfe. Ohne ihn hätte diese Seite nicht entstehen können. Er stellte mir nicht nur grosszügig seine Hilfe zur Verfügung, sondern erlaubte mir auch einen Einblick in seine Sammlung und gestattete mir, viele seiner Juwelen auf dieser Seite zu präsentieren. Alle Exponate aus seiner Sammlung, die hier vorgestellt werden, sind mit "KG" bezeichnet.

Somit bietet sich damit die Gelegenheit, alle Talschaften des Bündnerlandes mit seinen Postbüros und -ablagen und den dort verwendeten Stempeln vorzustellen. Es ist ein Blick in eine vergangene Zeit, die endgültig vorbei ist. Tatsache ist ja, dass in den letzten Jahren eine Poststelle nach der anderen eingegangen ist und dieser Trend wird auch in Zukunft anhalten. Das ist traurig, aber leider im Kontext zur modernen, gewinnoptimierten Wirtschaft des 21. Jahrhunderts anscheinend unumgänglich.

Wir nehmen an, dass es noch andere Sammler gibt, die sich auch diesem Thema widmen. Es wäre schön, wenn ein Wissensaustausch entstehen könnte und auch Prunkstücke aus anderen Sammlungen hier vorgestellt werden können. Auch Fotos von alten Postbüros oder Ablagen bereichern eine solche Seite.

Wenn Sie Anregungen oder Korrekturen haben oder vielleicht sogar Stück aus Ihrer Sammlung vorstellen möchten, würde es uns freuen, wenn Sie und kontaktierten. Es geht bei dieser Arbeit hauptsächlich darum, möglichst viele Informationen zum Thema "Poststempel in Graubünden" zu bündeln und sie den Interessierten zu präsentieren.

 

Dezember 2019 - Erfreuliche Mitteilung:

00Unsere Webseite wurde ins Webarchiv Schweiz aufgenommen.



Auf die Einhaltung der Copyrightsbestimmungen lege ich grössten Wert. Verdankenswerterweise haben bisher alle angefragten Personen spontan
die Bewilligung erteilt, ihre Bilder von Dorfansichten und Bahhöfen auf dieser Webseite zu zeigen. Ihre Namen sind, sofern sie dafür die Erlaubnis gegeben haben,
unten aufgelistet.
Falls aus Versehen oder Unkenntnis irgendeine Aufnahme, auf die ein Copyright besteht, den Weg in meine Webseite gefunden hat,
bitte ich um Kontaktaufnahme, damit wir die Sache regeln können,
bevor die Sache über Anwaltskanzleien läuft. Besten Dank.

Hier listen wir die Personen auf, welche mit Fotos, Belegen und Informationen dazu beitragen, die Homepage vielseitiger, informativer und interessanter zu machen.
Ihnen einen ganz herzlichen Dank:

Sandro Blatter (www.schweizer-eisenbahnen.ch) hat die Bewilligung gegeben, seine Fotos der RhB-Bahnhöfe für diese Webseite zu verwenden. Besten Dank.
Oliver Tanner (www.schienenverkehr-schweiz.ch) hat mir seine Fotos der Bahnhöfe der RhB zur Verfügung gestellt. Danke vielmals.
Viele Luftaufnahmen der Bündner Gemeinden stammen von Arthur E. Wieser und das Copyright für diese Aufnahmen liegt bei mediaservice-chur gmbh. Herr Wieser hat mir die Erlaubnis gegeben,
diese Aufnahmen für meine Webseite zu verwenden. Ganz herzlichen Dank.

Von Adrian Michael aus Zollikon haben wir die Erlaubnis bekommen, seine Fotogarafien zu verwenden, um die Bündner Dörfer auch optisch vorzustellen. Vielen Dank.
Georges Beutler, Hagenbuch ZH, hat die Fotos der Poststellen, die in den letzten Jahren eingegangen sind, zur Verfügung gestellt. Besten Dank.

Von Renzo Semadeni aus Arosa erhielten wir Fotos und Belege von Innerarosa und einen Scan eines Briefes mit dem seltenen Stempel von Medergen. Seine Dokumente sind mit RS angeschrieben.
Karl Mannhart hat rare Briefe mit der Stehenden Helvetia aus seiner Sammlung beigesteuert. Seine Belege sind mit KM bezeichnet.
Linard Furck hat interessante Belege aus der Gemeinde Zernez zur Verfügung gestellt. Sie sind mit LF bezeichnet.
Christian Juon aus Sent gestattete uns, seltene Belege aus seiner prachtvollen Unterengadin-Sammlung zu fotografieren und sie hier vorzustellen. Seine Exponate sind mit CJ gekenntzeichnet.
Das PTT-Archiv Köniz bei Bern hat die Bewilligung gegeben, Dokumente zu kopieren, zu fotografieren und nach Bedarf einzubauen. Sie sind über die ganze Homepage verteilt.
Alte Postkartenaufnahmen vom Calancatal stammen aus dem Buch "Das Calancatal in alten Ansichtskarten". Der Autor, Ulrich Kolar, Zürich, hat mir freundlicherweise die Bewilligung gegeben, sie für diese Seite zu verwenden.
Herr Marcel Meyer aus Frasnacht hat grosszügigerweise diese Auflistung der Bündner Aushilfsstempel und die entsprechenden Scans zur Verfügung gestellt. Ganz herzlichen Dank.

Aus seiner hervorragenden Sammlung hat Raymond Bingert aus Muttenz schöne Scans zur Verfügung gestellt. Sie sind mit RB gekennzeichnet. Vielen Dank für die grosse Arbeit.
Bob Medland aus Grossbritannien hat einige schöne Belege aus der Region Tiefencastel beigesteuert. Sie sind mit BM bezeichnet. Many thanks.
Heinz Kleeb aus Landquart hat aus seiner Sammlung
Stationsstempel zur Verfügung gestellt. Sie sind mit HK bezeichnet. Vielen Dank.
Hansluzi Kessler (HLK) aus Schiers trägt mit vielen alten fotografischen Ansichten vor allem aus dem Prättigau viel zur optischen Bereicherung dieser Webseite bei. Ein herzliches Vergeltsgott.