5. Schluein / Schleuis

 

schluein

Schlüssel und Schwert sind die Attribute der Heiligen Petrus und Paulus. Das Wappen der Herren von Löwenberg, denen die Freiherrschaft Schleuis gehörte, lieferte die Wappenfarben.

Erstmals wurde das Dorf im Jahr 1298 als Sluwen erwähnt. Vom Mittelalter bis 1803 war Schluein unter der Herrschaft derer von Löwenberg. Die Dorfkirche St. Peter und Paul wird erstmals 1321 erwähnt. Westlich des Dorfes stand auf einem Hügel die Burg Löwenberg, von der jedoch nur noch wenige Reste vorhanden sind.

1850 hatte Schleuis 366 Einwohner und erhielt eine Postablage.

 

schluein


RBschlueinRB
1850 bis 1862


schluein
wie oben

 

schluein
1862 bis 1871

 

schluein
01.07.1871 bis 1893

 

schluein
01.01.1894 bis 1931

 

schluein
wie oben

 

schluein
Formularstempel mit handschriftlichem Datum

 

KGschlueinKG
01.09.1931 bis 1967

 

schluein
wie oben

schluein


schluein
13.07.1967 bis 18.10.1980

 

schluein

schluein


schluein
20.10.1980 bis 02.06.1984

 

schluein
neue Namensgebung: 04.06.1984 bis 30.05.1988

 

schluein
neue PLZ: 30.05.1988 bis 05.11.1996

 

schluein
06.03.1991 bis 05.11.1996 (b-Stempel)

 

schluein
05.11.1996 bis 30.11.2002 (a-Stempel)

 

schluein
05.11.1996 bis 30.11.2002 (b-Stempel)

 

schluein


schluein
Letzttag (a-Stempel)

 

schluein
Letzttag (b-Stempel)

 


 

pfeillinks
pfeillinks