13. Alvaneu Dorf

 

alvaneu

Das Wappen zeigt den stehenden Heiligen Mauritius in blauer Rüstung mit Schwert, das vereinfachte bisherige Siegelbild in der Farben des Zehngerichtebundes.
Im 13. Jahrhundert erlaubten die Freiherren von Vaz einer Gruppe von Walsern die Siedlung auf einem ihrer Höfe, die neben churbischöflichen Gütern von Romanen mit vorwiegender Schafzucht lagen. Seither liegt Alvaneu im Bereich der deutsch-rätoromanischen Sprachgrenze. Die Herkunft des erstmals 1244 als Herkunftsbezeichnung (Hainricus de Aluenude) belegten Ortsnamens ist unklar.
Als erste Gemeinde Graubündens stimmte Alvaneu 1799 für den Anschluss an die Helvetische Republik.

1850 hatte Alvaneu 354 Einwohner und besass seit 1847 eine Postablage.


alaneu

 

alaneuKG
1850 bis 01.08.1875

 

alaneuKG
wie oben

 

alaneuKG
01.08.1875 bis 1903

 

alaneuKG
wie oben

 

alaneuKG
01.04.1903 bis 1932

 

alaneuKG
01.12.1932 bis 01.07.1948

 

alaneuKG
01.07.1948 bis 1967

 

alaneuKG
01.06.1967 bis 18.10.1980

 

alaneu
20.10.1980 bis 30.05.1988

 

alaneu
20.06.1988 bis 05.04.2013

 

alaneu
12.12.1994 bis 05.04.2013 (b-Stempel)

 

alaneu


alaneu
Letzttag

 

alaneu


alaneu


alaneu
Postagentur ab 08.04.2013: VOLG, Hauptstrasse 2a


alaneu

 



pfeillinks
pfeilrechts